Akupunktur bei chronischen Schmerzen. Meta-Analyse zu individuellen Patienten-Daten


Autor: Vickers A, Cronin AM, Maschino AC, Lewith G, MacPherson H, Foster E, Sherman KJ, Witt CM, Linde K


Journal: Arch Intern Med, Sept 10 2012, online-Artikel, englisch


Hintergrund: Obwohl Akupunktur häufig zur Therapie chronischer Schmerzen eingesetzt wird, bestehen beträchtliche Kontroversen um ihren Wert. Die Autoren haben das Ausmaß der therapeutischen Wirkung der Akupunktur bei vier verschiedenen chronischen Schmerzzuständen untersucht: Rücken- und Nackenschmerzen, Osteoarthritis, chronische Kopfschmerzen und Schmerzen in der Schulter.
Methoden: Dazu überprüften sie systematisch randomisierte kontrollierte Studien (RCT) zur Akupunktur bei chronischen Schmerzen insbesondere mit Blick auf ausreichend verblindete Zuteilung zu Verum- bzw. Kontrollgruppen. Es wurden Meta-Analysen individueller Patientendaten durchgeführt unter Verwendung von Daten aus 29 der 31 qualifizierten RCTs, mit einer Gesamtzahl von 17 922 Patienten.
Ergebnisse: In der primären Analyse aller anerkannten RCTs erwies sich die Akupunktur als wirksamer als sham-Akupunktur und auch Nicht-Akupunktur bei allen untersuchten Schmerzen (P <0,001 für alle Vergleiche). Nach Ausschluss einiger stark die Akupunktur favorisierender Studien ergaben sich Effektstärken, die bei allen Schmerzen sehr ähnlich waren. Patienten, die mit Akupunktur behandelt wurden, hatten weniger Schmerzen, mit Werten, die um 0,23 (95% CI, 0,13-0,33), 0,16 (95% CI, 0,07-0,25) und 0,15 (95% CI, 0,07-0,24) SDs niedriger lagen bei Patienten der mit sham-Akupunktur behandelt wurden gegen Rücken- und Nackenschmerzen, Osteoarthritis und chronischen Kopfschmerzen; im Vergleich zur Wirkung bei der nicht-Akupunktur-Kontrollgruppe war die Wirkung um 0,55 (95% CI, 0,51-0,58), 0,57 (95% CI, 0,50-0,64) und 0,42 (95 % CI, 0,37-0,46) SDs stärker. Diese Ergebnisse waren bei einer Vielzahl von Sensitivitätsanalysen robust, einschließlich derjenigen im Zusammenhang mit Publikations-Bias.

Schlussfolgerungen: Bei der Behandlung von chronischen Schmerzen ist Akupunktur wirksam und daher eine sinnvolle Intervention. Signifikante Unterschiede in der Wirkung zwischen Verum- und Sham-Akupunktur zeigen, dass Akupunktur mehr als ein Placebo ist. Allerdings sind diese Unterschiede relativ gering, was darauf hindeutet, dass neben den spezifischen Wirkungen der Nadelung weitere Faktoren einen wichtigen Beitrag zu den therapeutischen Wirkungen der Akupunktur leisten.


Andere Benutzer haben sich neben diesem auch noch folgende Artikel angesehen:

Etwas Inspiration. Anregungen aus alten Fallstudien
Blalack J; 2010

Etwas Inspiration. Anregungen aus alten Fallstudien.
Blalack J; 2010

Rezension des Clinical Handbook of Internal Medicine Volume 3: QI BLOOD FLUID CHANNELS by Will McLean & Jane Lyttleton, Pangolin Press 2010 1st Edition, 996 pp
Brill B; 2010




 
 

Vorheriger Artikel

Übersicht

Nächster Artikel